Kürbis-Quiche

Kürbis-Quiche

 

 

 

Zutaten:

500 g Hokkaidokürbisfleisch mit Schale ohne Kerne

450 g Mehl

225 g Butter

1 Bund Frühlingszwiebeln

1 Bund Petersilie

350 g Bergkäse gerieben

100 g Schinken, geräuchert

250 g Sahne

3 Eier

Salz und Pfeffer

 

 

Zubereitung:

 

Für den Teig das Mehl mit der Butter in kleinen Stücken mischen. 2 TL Salz und

ungefähr 100 ml kaltes Wasser dazugeben und alles zu einem glatten Teig

verkneten. Es sollen keine Butterstückchen mehr zu sehen sein. Den Teig zu einer

Kugel rollen, in Klarsichtfolie wickeln und ca. 1 Std. in den Kühlschrank legen.

Für den Belag den geputzten Kürbis mittelfein raspeln. Die Frühlingszwiebeln

putzen, waschen und mit dem Grün in feine Ringe schneiden. Die Petersilie nach

dem Waschen fein hacken. Den Schinken in kleine Würfel schneiden.

Den Bergkäse mit der Sahne und den Eiern verrühren und mit Pfeffer

abschmecken. Den Kürbis mit den Frühlingszwiebeln, der Petersilie und dem

Schinken unter die Käsecreme mischen. Mit Salz abschmecken, aber vorsichtig,

weil der Käse auch salzig ist.

Den Backofen auf 200° vorheizen.

Den Teig nochmals durchkneten und auf dem Blech ausrollen. Rundherum einen

kleinen Rand hochziehen. Die Kürbismasse darauf verteilen. Die Quiche im

heißen Ofen (Mitte, Umluft 180°) etwa 40 Min. backen, bis sie schön gebräunt ist.

Abkühlen und in kleine Stücke schneiden.