Rosa gebratener Lammrücken mit Bärlauchkruste,Ratatouille und Kartoffelgratin

Rosa gebratener Lammrücken mit Bärlauchkruste,Ratatouille und Kartoffelgratin

 

 

800 g Lammlachse (Lammrückenstränge pariert)

8 Toastbrotscheiben

40 g frischen Bärlauch

40 g Butter

je 1 Paprikaschote gelb, rot, grün

1 Zucchini

1 Aubergine

12 Kirschtomaten Kräuter der Provence

Olivenöl

800 g Kartoffeln 250 g Sahne 150 g geriebenen Emmentaler Salz, Pfeffer, Muskat Die Lammrückenlachse bei Metzger des Vertrauens kaufen. Von den Toastbrotscheiben die Rinde entfernen und in eine Moulinette geben. Mit dem frischen Bärlauch oder Bärlauchpesto und der Butter zu einer kompakten Masse mixen.

Für das Kartoffelgratin die Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben schneiden, die Sahne mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken, in eine feuerfeste Form über die Kartoffeln geben und mit dem geriebenen Käse bestreuen, im Backofen ca. 30 Minuten bei 200 Grad backen.

Für das Ratatouille die Paprika, Zucchini und Aubergine in kleine Würfel schneiden und in heißem Olivenöl anschwitzen, mit Salz, Pfeffer, Kräuter der Provence abschmecken und die halbierten Kirschtomaten dazugeben.

Den Lammrücken in heißem Buttersachmalz von beiden Seiten 2 Minuten anbraten, in Alufolie geben und 5 Minuten darin ruhen lassen.

Fleisch auswickeln und die Kruste darauf verteilen.

Bei 220 Grad Oberhitze eine goldgelbe Kruste machen,

Gemüse und Kartoffelgratin anrichten, das Fleisch in Tranchen schneiden und anrichten, dann servieren.

Guten Appetit Holger Lemke

Kürbis-Quiche

Kürbis-Quiche

 

 

 

Zutaten:

500 g Hokkaidokürbisfleisch mit Schale ohne Kerne

450 g Mehl

225 g Butter

1 Bund Frühlingszwiebeln

1 Bund Petersilie

350 g Bergkäse gerieben

100 g Schinken, geräuchert

250 g Sahne

3 Eier

Salz und Pfeffer

 

 

Zubereitung:

 

Für den Teig das Mehl mit der Butter in kleinen Stücken mischen. 2 TL Salz und

ungefähr 100 ml kaltes Wasser dazugeben und alles zu einem glatten Teig

verkneten. Es sollen keine Butterstückchen mehr zu sehen sein. Den Teig zu einer

Kugel rollen, in Klarsichtfolie wickeln und ca. 1 Std. in den Kühlschrank legen.

Für den Belag den geputzten Kürbis mittelfein raspeln. Die Frühlingszwiebeln

putzen, waschen und mit dem Grün in feine Ringe schneiden. Die Petersilie nach

dem Waschen fein hacken. Den Schinken in kleine Würfel schneiden.

Den Bergkäse mit der Sahne und den Eiern verrühren und mit Pfeffer

abschmecken. Den Kürbis mit den Frühlingszwiebeln, der Petersilie und dem

Schinken unter die Käsecreme mischen. Mit Salz abschmecken, aber vorsichtig,

weil der Käse auch salzig ist.

Den Backofen auf 200° vorheizen.

Den Teig nochmals durchkneten und auf dem Blech ausrollen. Rundherum einen

kleinen Rand hochziehen. Die Kürbismasse darauf verteilen. Die Quiche im

heißen Ofen (Mitte, Umluft 180°) etwa 40 Min. backen, bis sie schön gebräunt ist.

Abkühlen und in kleine Stücke schneiden.